Am Samstag, dem 05. September 2020, war es endlich so weit: Das erste MTB-Rennen des speziellen Jahres 2020 konnte in der grünen Hölle in Freisen starten. Wegen der speziellen Situation wurde der Wettkampf  in einem Einzelzeitfahren ausgetragen (Neuland für alle). Jeder wartete in der Startbox  mit Mundnasenschutz auf den Start. Bei dessen  Freigabe  wurde einzeln im Sechssekundentakt  150 Meter ohne Zeitnahme eingerollt, dabei durfte der Mundnasenschutz  abgenommen werden. Dann  begann die Zeitnahme.

Den Anfang machte Lea Pittner in der U9, Sie wurde im letzten Startblock als Letzte auf die Strecke gelassen. Beim ersten Trail hing sie hinter der einer Gruppe fest und musste sich vorbeikämpfen um freie Fahrt zu bekommen. Das schaffte sie, allerdings fuhr Lea am nächsten Trail wieder auf eine Gruppe auf. Nach der ersten Runde führte dann Merle Weise aus Freisen mit 2 Sekunden Vorsprung vor Lea. Diese hatte sich jetzt allerdings durch einige riskante Überholmanöver in die Position gefahren wo sie ihr Tempo ausspielen könnte. In Runde zwei fuhr Sie dann 12 Sekunden schneller als die Zweitplatzierte. Lea gewann das Rennen am Schluss mit 10 Sekunden Vorsprung.

Gratulation Lea für diesen tollen Ritt auf dem Bike.

Dann folgten in der U15 Marc Pittner und bei den Senioren  Sascha Pittner, in einem starken Starterfeld hatten die beiden  mit dem Sieg zwar nichts zu tun, doch Beide fuhren in einem technisch anspruchsvollen Kurs ein beherztes Rennen gegen die Uhr. Marc musste sich im Ziel dann mit Platz 9 begnügen und Sascha mit Platz 21. Trotzdem toll gefahren, macht weiter so. 

Am Sonntag komplettierte  dann noch das Country-Tourenfahren die  GRÜNE HÖLLE. Dort kann jeder  auf ausgeschilderten Strecken (fast 90 % Trail) die schöne Landschaft des Nordsaarlandes genießen, oder sich noch einmal quälen. Acht Schwalben hatten auf den unterschiedlichsten Strecken mehr oder weniger  ihren Spaß. Wir gratulieren und danken unseren Radsportfreunden aus Freisen für das gelungene Radsportwochenende. Für solch einen Aufwand kann man nur Lob aussprechen. Aus diesem Grund noch ein Versprechen, im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

Getreu dem Motto: WER SPÄTER BREMST IST LÄNGER SCHNELL


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.