P1010114Am vergangenen Wochenende starteten insgesamt 12 aktive Fahrer der Schwalben, bei aller bestem Wetter, mit dem Rennrad nach Königschaffhausen an den Kaiserstuhl (www.endingen-koenigschaffhausen.de). Der Kaiserstuhl mit vulkanischem Ursprung, ist dem Schwarzwald vorgelegen und zählt als wärmste Region in Deutschland. Der Rhein zieht westlich die Grenze zu den Vogesen, von wo aus es unweit bis nach Colmar ist. Somit eine traumhafte Region für anspruchsvolle Radfahrer, erholungssuchende Wanderer und vieles, vieles mehr.
Die Schwalben starteten in zwei Gruppen. Eine Gruppe fuhr am Donnerstag und Freitag, mit Übernachtung in Frankreich und legte hierbei über 260 Km zurück. Das weitere Team startete am Freitag und fuhr eintägig fast 200 Km. Beide Teams hatten die Anreise über Frankreich gewählt. Die malerische Gegend mit ihren verträumten Ortschaften machte die Anfahrt an den Kaiserstuhl zu einem sportlichen Hochgenuss. Am Kaiserstuhl angekommen wurde am Freitag ein gemütlicher Abend in unserem Hotel „Stube“ verbracht.
Am Samstag hatten Karin und Horst eine Wein- und Obstwanderung organisiert. Erst wurden die Wein- und Obstgärten von Königschaffhausen erwandert, wonach die Winzergenossenschaft von Kiechlinsbergen zu einer Weinverkostung der ganz besonderen Art einlud.
Kiechlinsbergen ist eines der ältesten und schönsten Winzerdörfer am Kaiserstuhl mit langer Weintradition. Waren es im Mittelalter die Mönche, die hier den Weinanbau kultivierten, so sind es heute qualitätsorientierte Winzer, die das Erbe und den guten Ruf der Kiechlinsberger Weine fortführen. Im Jahre 1093 wurde die Winzergenossenschaft im Gewölbekeller des ehemaligen Klosters gegründet. Heute zählt die kleine Genossenschaft mit 130 Hektar Rebfläche zu den erfolgreichsten in ganz Baden. Die ausgezeichneten Einzellagen Kiechlinsberger Ölberg und Teufelsburg, das ideale und milde Klima, der fruchtbare Vulkanverwitterungsboden und die Erfahrung des Kellermeisters sind die Grundlagen für die Spitzenweine, die bei Weinprämierungen immer wieder höchste Auszeichnungen erlangen.
Im Anschluss wanderten wir zurück zu unserem Hotel wo ein gemütlicher Grillabend ein unvergessliches Wochenende abrundete. Wir möchten uns an dieser Stelle bei Karin und Horst nochmals für die ausgezeichnete Vorbereitung und Betreuung bedanken. Bestimmt kommen die Schwalben noch einmal an den Kaiserstuhl.

1 Kommentar

Vereinsfahrt an den Kaiserstuhl | RV Schwalbe Eppelborn 1921 e.V. · 10.09.2013 um 09:14

[…] … weiterlesen >>> […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.