Wie letzte Woche angekündigt fand in Kirchzarten der 3. Lauf des Schwarzwälder MTB-Cup statt.

Also nach dem letzten Schultag schnell Packen und ab in den Schwarzwald. Dort angekommen die heißt es schnell die  Unterkunft beziehen und sofort zum Streckencheck. Das Urteil: Steil, nass und schlammig aber cool.

Am Samstag  durften als 10. Rennen endlich die U11 Mädels ihr MTB zwei Mal über den schweren Rundkurs prügeln. Schon die Starterliste versprach wieder ein hohes Niveau. Mit dabei Lea Pittner, diesmal Reihe 1 Platz 3. Die Uhr tickte bis um 15.45 Uhr der Startpfiff ertönt. Lea verpasste den Start und das Feld flog an ihr vorbei, nach dem langen  Startanstieg nur noch Rang 9 (Mist). Jetzt rechts ab in den schlammigen Parcours,  dort heißt es dann dran bleiben um eventuell noch ein paar Plätze gut machen zu können. Zum ersten mal die Trails hoch, Lea fuhr als letzte einer dreiköpfigen Gruppe  in den Anstieg hinein. Dann schallte  ein Schrei  Lea hinterher: Lea du musst vorbei! Wie auf Kommando fuhr Lea an der ersten Kontrahentin zwar riskant aber fair vorbei und konnte so  den ersten Platz wieder gut machen. Jetzt geht es über die Rundholzhindernisse den Abhang runter, dann ein Sturz von Rea Bürger aus Bauschheim  in einer engen Kurve und Lea knallte voll in das am Boden liegende Rad  hinein. Aber beide griffen wie die Profis sofort nach ihrem Bike, doch Lea war schneller auf den Beinen, fuhr dann sofort an ihr vorbei, nahm dann sofort  die Verfolgung der nächsten Plätze auf. In der Schlussrunde überholte Lea auf der total matschigen Strecke noch zwei Kontrahentinnen, doch Franziska Bartsch aus Ahrweiler steckte nicht auf, blieb  bis zum letzten Anstieg noch an Lea dran. Lea erhöhte dann am Schlussanstieg nochmal kurz das Tempo, konnte so dann noch einen Vorsprung von 10 Sekunden auf die 6. Platzierte herausfahren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, ein starker 5. Platz. Mit dem stark erkämpften 5. Platz konnte Lea den 3. Rang in der Gesamtwertung des Cups verteidigen.

Zeit zur Erholung bleibt diese Woche aber nicht wirklich viel, denn am Samstag Startet Lea in Perl zum Gladiator-Race. Dann ab ins Auto zum nächsten Lauf des Schwarzwälder MTB-Cup am Sonntag in Ehrenkirchen. Wir werden berichten.

Also Gratulation und  Daumen drücken dass es diesmal auch mit dem Start klappt. 

Unsere Trainingszeiten in den Ferien wie gewohnt Mittwoch 17.30 Uhr an der schönen Aussicht.

Also bis dann und bleibt dem Motto treu “Wer später bremst ist länge schnell”.

Kategorien: Mountainbike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.