In den vergangenen Wochen war neben Lea Pittner, wie bereits mehrfach an dieser Stelle berichtet, auch unser zweiter Nachwuchsfahrer Elias Frehde, der mittlerweile in der Klasse U17 startet und dem MTB Landeskader des Saarländischen Radfahrerbundes unter der Leitung von Benjamin Schwan angehört bei zwei Events, die trotz der Corona Situation durchgeführt werden konnten, am Start.

Zum einen war dies am 10. Juli in Weissenfels/Sachse-Anhalt der zweite Lauf zur Bundesnachwuchssichtung in der Klasse U17.
Hier konnte er sich in einer Zeit von 00:53:59 Stunden den 15. Platz unter 63 Startern sichern. Damit lag er nur 1:40 Minuten hinter einem Podiumsplatz. Dies ist umso beachtlicher, da bei diesem Rennen die gesamte bundesdeutsche Elite in dieser Klasse am Start war und Elias der jüngste Teilnehmer in dieser Altersgruppe war.    

Einen weiteren Erfolg konnte er beim Hirzweiler Kirmesrennen, welches am Samstag, dem 7. August stattfand, einfahren.
Bei diesem MTB Rennen, starteten alle Altersgruppen von U17 über die Eliteklasse bis zu den Seniorenklassen gleichzeitig. Obwohl er damit einer der jüngsten Teilnehmer war, konnte er in einer Zeit von 1:12:46 Stunden einen ausgezeichneten 4. Platz belegen. Damit war er lediglich 2:09 Minuten nach dem Gesamtsieger, immerhin ein Elitefahrer, im Ziel. In seiner Alterskasse belegte er Platz 1.
Eine noch bessere Platzierung im Gesamtklassement wurde leider durch einen Sturz in der letzten Runde verhindert, bei dem er sich eine Verletzung an der Hand zuzog.

Der RV „Schwalbe“ Eppelborn gratuliert Elias recht herzlich zu diesen Leistungen.

Für das nächste Rennen der Bundesnachwuchssichtung am 11./12. September in Gedern wünschen wir Elias viel Erfolg.

Kategorien: Mountainbike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.